Faktoren, die die Migration von Land zu Stadt und ihre Lösungen beeinflussen, insbesondere für Entwicklungsländer

Migration ist die Bewegung von Menschen von einem geografischen Gebiet in ein anderes, einschließlich eines ständigen oder vorübergehenden Aufenthalts oder einer Ansiedlung. Sollte es einen Grund oder Gründe für die Migration geben? Entweder nimmt etwas diese Menschen von ihrem derzeitigen Platz weg oder sie fühlen sich angezogen, wohin sie gehen. Was sind diese motivierenden Faktoren?

1. Naturkatastrophen: Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Hungersnöte, Dürren, Erdbeben usw. können Menschen dazu zwingen, von Ort zu Ort zu ziehen.

Phys. Körperliche Bedingungen: Körperliche Bedingungen an Orten wie Klima, Boden und Komfort können auch für die Vertreibung von Menschen verantwortlich sein, insbesondere wenn solche Bedingungen unangenehm sind.

Im. Unsicherheit: Angst vor Unsicherheit durch Krieg, politische Instabilität usw. kann Menschen verdrängen.

wirtschaftlich. Unterschiede bei den wirtschaftlichen Möglichkeiten: Infolgedessen wandern Menschen dort ab, wo wirtschaftliche Möglichkeiten wie Arbeitsplätze und Geschäftstransaktionen vorherrschen.

Status. Statusänderung: Statusänderungen, z. B. Hochschulbildung und Wohlstand, können Menschen von ländlichen in städtische Zentren bringen.

Sozial. Unterschiede in den sozialen Einrichtungen: Aufgrund der unterschiedlichen Verfügbarkeit von Wasser, Straßen, Strom usw. ziehen die Menschen dorthin, wo diese Einrichtungen verfügbar sind.

Migration hat viele Vorteile, da sie den Bevölkerungsdruck auf landwirtschaftliche Flächen verringert. Die Quelle verringert den Bevölkerungsdruck auf die sozialen Dienste in der Region. Bereitstellung von Arbeitsmigranten in der Aufnahmeregion. Der Empfänger sorgt für den Kapitalfluss in der Region. Führt zur Entwicklung der sozialen Dienste in der Region. Der Empfänger fördert die Märkte in der Region und die kulturelle Einheit, beispielsweise die Mischehe in der Empfängerregion. Andererseits kann es schädlich sein, da es zu gesellschaftlichen Aggressionen wie Kriminalität und Drogenhandel in der Region führt. Steigende Immobilienpreise in der Region. Druck auf die sozialen Dienste in der Region. Die Quelle führt zum Verlust von arbeitsfähigen Männern und Jugendlichen in der Region. Wohnen und Transport in der Region verursachen Staus. Die Quelle führt zu einem Produktionsrückgang in der Region und dies führt zu einer kulturellen Verbreitung in der Zielregion.

Lösungen für die Migration von Land zu Stadt

Eine der Hauptformen der Migration, die in allen Entwicklungsländern Probleme verursacht, ist die Migration von Land zu Stadt. Da wir anerkennen, dass diese Form der Vertreibung ein großes Problem darstellt, müssen Lösungen bereitgestellt werden, um eine Überbevölkerung in den Empfangsgebieten zu verhindern. Lösungen für die Vertreibung von Land zu Stadt umfassen:

1. Bereitstellung sozialer Dienste: Die Bereitstellung sozialer Dienste wie Wasser, Strom, Kino, Straßen und Telefon in ländlichen Gebieten trägt wesentlich dazu bei, die Zahl der Jugendlichen, die in städtische Gebiete gehen, zu senken.

traditionell. Transport der traditionellen Landwirtschaft zur modernen Landwirtschaft: Dies wird es den Jugendlichen ermöglichen, sich in der Landwirtschaft zu engagieren, da dies das landwirtschaftliche System interessant macht.

Indust. Gründung von Industrien: Gründung von Industrien, Projekten und Unternehmen, die die arbeitende Bevölkerung in ländlichen Gebieten anziehen und die Freizügigkeit der Arbeitnehmer stärken.

lehrreich. Einrichtung von Bildungseinrichtungen: Die Einrichtung von Hochschulen und anderen Hochschulen in ländlichen Gebieten wird auch dazu beitragen, die Mobilität städtischer Zentren zu verringern.

Unternehmen. Einrichtung von Unternehmensniederlassungen: Regierungsabteilungen, Unternehmen und Finanzinstitute sollten ermutigt werden, ihre Niederlassungen in ländlichen Gebieten einzurichten.

6. Bereitstellung von Freizeiteinrichtungen: Wenn Freizeiteinrichtungen wie Studios, Schwimmbäder, Kinos, Vergnügungsparks usw. in ländlichen Gebieten bereitgestellt werden, wird die Migration von Jugendlichen in städtische Gebiete erheblich verringert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*